Documentlist
Emerging markets

1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10previous Page - vorherige Seitenext Page - naechste Seite
No.DateFolder
Title
Size
1 21.04.2016 Aktueller Kommentar
Langfristige Betrachtung der Emerging Markets – „mittlere Einkommensfalle“, demografischer Wandel und Wirtschaftswachstum
Abstract: Einige Faktoren wie der Rückgang der Rohstoffpreise, die hohe Fremdwährungsverschuldung der Unternehmen, der USD-Anstieg und die Erwartung eines Zinsanstiegs in den USA belasten die wirtschaftlichen und finanziellen Perspektiven in den Emerging Markets (EM). Der relative Mangel an Reformen sowie die Abschwächung einiger struktureller wachstumsfördernder Faktoren haben Bedenken bezüglich der mittelfristigen Aussichten in vielen, aber nicht allen Schwellenländern ausgelöst.
Topics: Demographics; Economic growth; Emerging markets; Macroeconomics
load Pdf 
2 13.04.2016 Talking Point
The long view in Emerging Markets – middle-income trap, demographics and economic growth
Abstract: A number of factors, including the decline in commodity prices, sizeable corporate foreign-currency debt, a strengthening dollar and the prospect of higher US interest rates, are weighing on the economic and financial outlook in the emerging markets (EM). The relative lack of reform combined with a weakening of some of the structural factors that underpin growth has raised concern about the medium-term outlook in many, but not all EM.
Topics: Demographics; Economic growth; Emerging markets; Macroeconomics
load Pdf 
3 22.03.2016 Talking Point
The end of the golden era for oil states continues to curb German export growth in 2016
Abstract: In 2015, exports of German goods to the oil states declined by 7.4%. This was the third fall in a row. Growing exports to the United Arab Emirates (primarily aircraft) and Saudi Arabia prevented an even worse result. As oil prices will initially remain low, German exports to the oil-producing countries are expected to fall again in 2016. Our export indicator points to a decline of approximately 5%. Among the major German industrial sectors, mechanical engineering is likely to be hardest hit by falling demand from the oil states, as was the case in 2015. Overall, the significance of the oil producers as a market for German industry will continue to decline in 2016.
Topics: Business cycle; Economic growth; Electrical engineering; Emerging markets; Energy sector; Exchange rates; Germany; Globalisation; Intern. relations; Key issues - nicht mehr verwenden!; Macroeconomics; Mechanical engineering; Middle East; Other sectors; Real econ. trends; Sectors / commodities; Trade
load Pdf 
4 18.03.2016 Research Briefing (Engl.)
Ending China’s differential treatment: What’s at stake for EU trade defence?
Abstract: When China joined the WTO in 2001, its accession protocol included an option for members to apply alternative methodologies when assessing dumping for Chinese imports. As parts of the provisions are set to expire in December 2016, the future approach to determine dumping in investigations concerning China in the EU has come under debate. There are several options on the table: They range from sticking to the status quo to allowing for full market economy treatment. The outcome matters for both European and Chinese industries and could have potential ramifications on China-EU trade relations. The European Commission therefore has to walk a tightrope taking into account the concerns of the different market participants affected as well as member states, which have often held divergent positions on anti-dumping in the past.
Topics: Asia; Economic growth; Economic policy; Economic structure; Emerging markets; European integration; European policy issues; Globalisation; Intern. economic system; Key issues - nicht mehr verwenden!; Other sectors; Prices, inflation; Sectors / commodities; Steel industry; Trade; WTO
load Pdf 469k 
5 15.03.2016 Aktueller Kommentar
Ende der goldenen Zeiten für Ölstaaten dämpft auch 2016 das deutsche Exportwachstum
Abstract: 2015 sanken die deutschen Warenausfuhren in die Ölstaaten um 7,4%; dies war der dritte Rückgang in Folge. Steigende Exporte in die Vereinigten Arabischen Emirate (vor allem Flugzeuge) sowie nach Saudi-Arabien verhinderten ein noch schlechteres Ergebnis. Aufgrund der vorerst niedrigen Ölpreise dürften die deutschen Ausfuhren in die Ölstaaten auch 2016 sinken. Unser Exportindikator deutet auf einen Rückgang in der Größenordnung von 5% hin. Unter den großen deutschen Industriesektoren dürfte der Maschinenbau – wie schon 2015 – am stärksten unter der sinkenden Nachfrage aus den Ölstaaten leiden. Insgesamt wird die Bedeutung der Ölstaaten als Absatzmarkt für die deutsche Industrie 2016 weiter an Bedeutung verlieren.
Topics: Business cycle; Economic growth; Electrical engineering; Emerging markets; Energy sector; Exchange rates; Germany; Globalisation; Intern. relations; Key issues - nicht mehr verwenden!; Macroeconomics; Mechanical engineering; Middle East; Other sectors; Real econ. trends; Sectors / commodities; Trade
load Pdf play audio 
6 04.03.2016 Artikel: Emerging Markets
Risikounterschiede zwischen den Emerging Markets-Ländern
Topics: Emerging markets; Risk / Country Risk
load Pdf 
7 03.03.2016 Konzept (Dt.)
KONZEPT Ausgabe 07
Abstract: In der Wirtschafts- und Finanzwelt gibt es nur wenige Gewissheiten. Aber wenn alle mit dem Gleichen rechnen, kann man fast sicher davon ausgehen, dass es wohl nicht eintreten wird. Und da in allen Köpfen derzeit das Gespenst der Deflation umgeht, wollen wir die siebte Ausgabe unseres Konzept-Magazins einem längst vergessenen Relikt widmen: der Inflation. Es geht uns nicht darum, mit den Anhängern der Deflationsthese ein Hühnchen zu rupfen. Schließlich scheinen ihnen die Rohstoffpreise, das schwache Lohnwachstum, Anleiherenditen im Rekordtief und die Abwertung des Renminbi Recht zu geben. Doch es kann tückisch sein, fallende Preise mit Sicherheit vorherzusagen, hat doch die Inflationsrate in den Nachkrisenjahren immer wieder die Prognosen traditioneller Wirtschaftsmodelle auf den Kopf gestellt. Schließlich zeigte selbst Janet Yellen hinsichtlich der Prognosesicherheit der Federal Reserve in puncto Inflation eine gewisse Demut. Warum also könnte die Inflation zurückkommen? Welche Rolle spielt die demografische Entwicklung bei der Preisbildung? Wie ist es um die Zukunft der Rohstoffe bestellt? Ist Inflation gut oder schlecht für die Wertentwicklung von Aktien? Diese und viele andere Fragen erläutern wir ausführlich in der vorliegenden Ausgabe von Konzept. Und wie üblich warten wir mit einer bunten Mischung unterhaltsamer kürzerer Artikel auf. Wir erklären anhand von Eiern aus Freilandhaltung, wie die grüne Energie die konventionelle Energieerzeugung durcheinanderwirbelt. In einem weiteren Beitrag zeigen wir, warum die versammelte Schar an Milliardären, die ins Raumfahrtgeschäft drängen, am Ende auf dem Boden der Tatsachen landen könnte. Außerdem widmen wir uns den 100 Millionen Diabetes-Patienten in China und dem Marktkampf zwischen multinationalen und einheimischen Pharmaunternehmen. Wir bleiben in den Schwellenländern, wo die Unternehmen, die unser Konsumgüter-Team beobachtet, vereinzelt wieder Anzeichen für Hoffnung geben. Zu guter Letzt bieten die Rubriken auf den hinteren Seiten des Magazins wieder allerlei mehr oder weniger leichtverdauliche Kost. Woran könnte es beispielsweise liegen, dass es in Ihrem Team zu Konflikten kommt? Und welche extremen Lektionen könnten Sie von zwei ehemaligen US-Navy SEALs lernen? Danke für Ihr Interesse und viel Vergnügen bei der Lektüre! Stuart Kirk Head of multi-asset research
Topics: Auto industry; Chemicals industry; Demographics; Economic growth; Emerging markets; Energy sector; Gas industry; Labour market; Macroeconomics; Prices, inflation; Trade
load Pdf load Pdf 
8 25.02.2016 Articles: Emerging Markets
Risk varies across emerging economies
Topics: Emerging markets; Risk / Country Risk
load Pdf 
9 03.02.2016 Aktueller Kommentar
Infrastrukturfinanzierung in Asien: Wie kann man es richtig machen?
Abstract: Mitte Januar hat die neu gegründete multilaterale Finanzinstitution, die Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB), offiziell ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen. Die ersten Kredite sollen laut Aussage des chinesischen Finanzministers Lou Jiwei Mitte des Jahres ausgegeben werden. Die Ausweitung der Finanzierung von Infrastrukturprojekten betrifft ein Kernthema in Asien, denn der Infrastrukturbedarf ist monumental. Auch weil die schwache Weltkonjunktur und der Nachfragerückgang aus China die Wachstumsaussichten dämpfen, setzen viele asiatische Regierungen auf den Infrastrukturausbau. Die Strategie könnte aufgehen – aber nicht jede Finanzierungsmöglichkeit scheint für jedes Land oder Projekt geeignet. Es gibt einige potenzielle Risiken zu beachten.
Topics: Asia; Economic structure; Economic trends; Emerging markets; Fiscal policy; Globalisation; Intern. relations; Real econ. trends; Transport
load Pdf play audio 
10 07.01.2016 Current Issues
Asia infrastructure financing: Getting it right would lift medium-term growth
Abstract: Asia’s needs for infrastructure are vast. Getting the right financing mix for infrastructure projects would be rewarding for borrowers and lenders and, more importantly, provide a boost to GDP growth for the region in the medium term. Despite some remarkable success stories, providing adequate transport networks, power, water and other facilities remains a monumental task in Asia. This note gives a detailed account on selected country experiences with infrastructure financing in Non-Japan Asia. As different countries are at different stages of development and face diverse macroeconomic backdrops and endowments, suitable financing options for infrastructure development will vary. Governments and multilateral agencies will remain important providers of funding, but the role of private financing looks set to grow. This underscores the need to put more effort into improving transparency and governance as well as enhancing cooperation in harmonising capital market standards and facilitating cross-border flows.
Topics: Asia; Cities; Construction industry; Economic growth; Economic structure; Emerging markets; Energy sector; Other sectors; Privatisation/liberalisation; Sectors / commodities; Transport
load Pdf 488k 
1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · 10previous Page - vorherige Seitenext Page - naechste Seite
 
 
Bundestagswahl 2017
Brexit
Interactive maps
Copyright © 2017 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main